Artikel drucken

US-Werbeagentur Omnicom schliesst Marketingabkommen mit Motorola

Omnicom GroupHandyhersteller Motorola und die US-Werbeagnetur Omnicom Group haben ein Marketingabkommen geschlossen. Dem Vernehmen nach, soll die Omnicom-Tochter BBDO die Koordination der vereinbarten Maßnahmen übernehmen, die Umsetzung wird durch Goodby, Silverstein & Partner und Siegel & Gale realisiert.

Da die oben genannten Unternehmen allesamt zur Omnicom Group (Link: http://www.omnicomgroup.com/) gehören, kommt die US-Werbeagentur in den Genuss des gesamthaften Motorola (Link: http://www.motorola.com/)-Budgets, über dessen Höhe allerdings keine Details bekannt gegeben wurden. Das Abkommen umfaßt strategische Branding- und Marketingmaßnahmen.
Zu der Omnicom Group gehört beispielsweise auch die bekannte Agentur Ketchum, der Werbekonzern hatte im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 790,7 Millionen US-Dollar erzielt (9 Prozent Steigerung gegenüber 2004).

Die Omnicom Group hatte in der vergangenen Woche ebenfalls die Akquise der Medienagentur Singer Direct (Link: http://www.singerdirect.com/) angekündigt, über die Konditionen der strategischen Übernahme drangen ebenfalls keinerlei Details an die Öffentlichkeit.
Zu den Kunden von Singer Direct, die im Februar 25-jähriges Bestehen feiern durfte und vom Gründer Fred Singer und Söhne geführt wird, gehören beispielsweise BMG Columbia House, Bookspan, Bose, Gevalia und Guthy-Renker.