Slim-Fast kündigt Werbevertrag mit Whoopie Goldberg

Marketingman - Online Marketing Magazin

stop
Home Dienste Kontakt Impressum

Slim-Fast kündigt Werbevertrag mit Whoopie Goldberg

Slim-Fast kündigt WerbevertragDas amerikanische Diätmittel-Unternehmen Slim-Fast kündigte einen Werbevertrag mit der Schauspielerin weil Whoopie Goldberg auf einer Wahlkampfveranstaltung der Demokraten Kritik an den amtierenden US-Präsidenten und Republikaner George W. Bush in einer "unannehmbarer Weise" geäussert haben soll.

Die bekannte Filmschauspielerin Whoopie Goldberg soll im Rahmen einer Fundraiser-Veranstaltung (US-Wahlkampfveranstaltung zur Sammlung von Spendengeldern für den laufenden Wahlkampf) in der New Yorker Radio City Music Hall - nebst weiterer Kritik - eine sexuelle Anspielung auf Bushs Nachnamen gemacht haben. In ihren jeweiligen Reden äusserten auch andere anwesende Schauspieler und Medienstars wie Paul Newman, John Bon Jovi, oder Meryl Streep harsche Kritik an Person und Politik von George W. Bush.

Der Diätmittel-Hersteller Slim-Fast, der im Rahmen einer 8 Monate alten, von der New Yorker Firma Grey Global konzeptionierten Werbekampagne einen Werbevertrag an Whoopie Goldberg vergeben hatte, distanzierte sich aufgrund deren Aussagen sofort von den "Weltanschauungen" der Schauspielerin und bekräftigte vehement, die Unternehmung teile die politischen Ansichten seiner Werbeträgerin in keinster Weise.
Bei Slim-Fast dürfte allerdings in Wirklichkeit die Angst kursieren, republikanische Kunden könnten - durch die eindeutige Parteinahme Whoopie Goldbergs - deren Produkte mit "Antirepublikanismus" assoziieren und somit der Firma erhebliche Verkaufseinbussen bescheren; als Folge dieser Bedenken, wurden alle aktuellen Werbeeinblendungen mit Whoopie Goldberg sofort gecancelt und der bestehende Werbevertrag gekündigt. Terry Olson, Marketingleiter von Slim-Fast, äusserte sich in einer Presseerklärung wie folgt:

Zitat Terry Olson:

We at Slim-Fast trust the public understands that the way in which Whoopi Goldberg chose to express her own personal beliefs at the recent fundraiser at Radio City Music Hall does not reflect the views and values of Slim-Fast...
Slim-Fast selected Whoopi Goldberg as its spokesperson because of her commitment to losing weight, which we applaud. We are disappointed by the manner in which Ms. Goldberg chose to express herself and sincerely regret thather recent remarks offended some of our consumers. Ads featuring Ms. Goldberg will no longer be on the air.

Es ist nicht das erste Mal, dass im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, bekennende Bush-Kritiker erhebliche Nachteile zu erleiden haben; die Bekenntnis zur konstitutionell fetsgeschriebenen Meinungsfreiheit führt offenbar allerorts durch den Geldbeutel...

 

Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Themenbereiche

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Schnellauswahl

Zurück Oktober '14
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.
© 2004 by Marketingman

Validome.org - Valid HTML 4.01!